Impressum - Sitemap - Kontakt
Logo Nünning Realschule

01.06.2016

Niederländische Gäste zu Besuch in der Nünning Realschule

Die niederländischen Gastschüler wurden am Mittwoch, den 18. Mai schon sehnsüchtig von den Schülern und Schülerinnen der Klasse 9B erwartet. Mit einem abwechslungsreichen Programm verbrachten die 26 Jungen und Mädchen aus der Stadt Zwolle drei schöne Tage bei uns in Deutschland.

Aufgeregt waren die Schüler schon, als der Bus aus Zwolle am frühen Mittwochnachmittag an der Schule hielt. Schließlich war es immerhin schon 2 Monate her, dass sie ihre Austauschpartner aus den Niederlanden in ihrem Zuhause besucht hatten.
Die Stimmung war gut, die Mädchen und Jungen machten sich auf den Weg in die Mensa, wo ein leckeres Essen mit Salat und Nudeln vorbereitet wurde. Es wurde viel gelacht und sich über viele Sachen ausgetauscht.
Anschließend ging es dann zu den deutschen Gastgebern nach Hause: Dort schauten sich die niederländischen Gäste um und die ein oder anderen Vorbereitungen für den bevorstehenden Grillabend wurden getroffen. Dann ging es auch wieder zur Schule. Mit einem gemütlichen kleinen Grillfest mit leckeren Salaten, frisch gebackenem Brot und gegrilltem Fleisch ließen es sich die Schüler und Lehrer gutgehen.
Am Donnerstagmorgen veranstalteten die Realschüler einen kleinen Rundgang durch die Schule, anschließend wurde Pizza in der Schulküche gebacken und Unterlagen gemalt.
Am Mittag ging es dann auf in die Borkener Innenstadt, wo eine spannende digitale Stadtrallye veranstaltet wurde. So liefen die Schüler in Gruppen durch Borken und schlossen die Tour mit einem leckeren Eis ab.
Am Nachmittag ging es für alle nach Hause. Dort waren dann Tretbootfahren bei strahlendem Sonnenschein angesagt, ein schöner Besuch im Schwimmbad oder ein Filmabend und vieles mehr.
Am Freitag war dann auch schon wieder der letzte Tag, die Mädchen und Jungen hatten ´Typisch deutsche´ Unterrichtsfächer wie Sport, Deutsch oder Erdkunde. Am Vormittag wurde dann mit der organisierenden Lehrerin Frau Hagelstange sowie allen Schülern und Schülerinnen inklusive der Klassenlehrerin Frau Münster zusammen gefrühstückt und gegen halb eins machten sich die Schüler, Schülerinnen und Lehrer aus Zwolle wieder auf den Weg nach Hause. Es waren drei wunderschöne, toll organisierte Tage und die geschlossenen Freundschaften werden hoffentlich lange halten.

Geschrieben von Annika Vormann

26.02.2016

Klasse 9B zu Besuch bei Partnerschule in Zwolle

Für die Klasse 9B der Nünning Realschule hieß es in der vergangenen Woche: „Tot ziens Duitsland, hallo Nederland!“. Für drei Tage besuchten die 24 Schüler der bilingualen Klasse 9 ihre Nachbarn aus Zwolle in den Niederlanden.

Die Tage wurden geprägt durch zahlreiche neue Eindrücke - die Neugierde auf die neuen Gastgeber oder eine spannende Rundführung durch das Greijdanus College. Die Niederländer hatten eine Menge interessanter Dinge für ihre deutschen Gäste geplant. Nach einem leckeren Mittagessen in der Schule ging es dann nachmittags in die Familien der niederländischen Gastgeber. Dort integrierten sie die Schüler in ihr Leben. Ob Fußballtraining, Jazzdance oder einfach nur die Stadt erkunden, neue Erfahrungen waren garantiert.

Am nächsten Morgen trafen sich die Schüler alle zusammen wieder in der Schule. Von dort aus ging es dann in zwei Gruppen weiter. Die einen machten sich mit dem Fahrrad auf dem Weg in die Innenstadt von Zwolle, wo die Niederländer eine sehenswerte Stadtrundtour mit einem kleinen Quiz veranstalteten. Dort ging es dann zum Beispiel auf den Pfefferbüchsenturm mit seinen 236 Stufen und einer wunderschönen Aussicht bei strahlendem Sonnenschein. Die andere Gruppe besuchte das Bäckereimuseum in Hasselt, in dem sich die Schüler selber als Bäcker/in behaupten durften und ihr eigenes Brot backten. Danach ging es mit einem kleinen Quiz quer durch das Museum, wo es sehr spannende Sachen zu sehen gab.

Nach einer Stärkung mit der typisch niederländischen „kroket“, eine Krokette mit Fleischfüllung, wurden die Gruppen getauscht. Am Ende des ereignisreichen Tages gingen die Schüler wieder zurück zu ihren Gastfamilien. Viele ließen den Tag mit einem gemeinsamen Besuch im örtlichen Bowlingcenter oder mit einem schönen Film oder gemeinsamen Aktivitäten ausklingen.

Am Freitagmorgen ging es dann wieder in die Schule. Dort hatten die Schüler die Möglichkeit, an drei typischen Unterrichtsfächern teilzunehmen. Mit Sport, Zeichnen und Niederländischunterricht ging auch dieser Tag zu Ende und am frühen Nachmittag machte sich die Klasse 9B mit dem Bus wieder auf den Weg nach Deutschland. Hier wurde sie von den Eltern schon sehnsüchtig erwartet. Es wurden viele neue Freundschaften geknüpft und Eindrücke gesammelt. Alles in allem war es ein tolles Erlebnis, auf das viele noch gerne zurückschauen werden.

Im Mai werden unsere niederländischen Freunde auch in unsere Schule kommen und hoffentlich drei wunderschöne Tage hier verbringen.

 

Geschrieben von Annika Vormann, Klasse 9B

05.07.2014

Freund heißt einfach „vriend“

Junge Nünning-Realschüler begrüßen niederländische Austauschschüler

Wer am letzten Freitag kurz vor Mittag die große Schulküche der Nünning-Realschule in Gemen betrat, stieß dort auf fröhliche und ausgelassene Kinder, die sich voller Eifer dem Belegen und Backen ihrer Pizzen in Eigenkreation widmeten. Hörte man den Elfjährigen zu, konnte man dabei sowohl die niederländische als auch die deutsche Sprache identifizieren. Kein Wunder, handelte es sich doch um Kinder der Openbare Basisschool (o.b.s.) Kotten, die sich aus dem nahem Winterswijk auf den Weg gemacht hatten, um ihre gleichaltrigen Austauschschüler der bilingualen Klasse 6b der Nünning-Realschule Borken zu besuchen.

Bei einem kurzen Kennenlernspiel konnten zunächst die Erlebnisse beim Besuch der deutschen Kinder in Winterswijk wieder aufgefrischt werden. In den Niederlanden hatten die Kinder im März u.a. mit dem Lumbricusbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) Gewässerproben aus dem Slinge-Bach genommen. Herzhaft lachend erinnerte man sich nicht zuletzt daran, wie einigen deutschen und niederländischen Kindern die Gummistiefel damals mit Wasser vollgelaufen waren.

Danach ging es hinaus auf den Sportplatz, wo u.a. die Fußball-Weltmeisterschaft nachgespielt wurde – friedlich und in bestem Einvernehmen. Müde und hungrig traten die Kinder schließlich gemeinsam den Weg in die Schulküche an, um zusammen mit Lehrerin Elke Gill für das leibliche Wohl zu sorgen. Eine weitere Gruppe erstellte mit Kunstlehrer Fritz Wiesmann bunte und fantasievolle Placemats, die zur Dekoration des Essraums dienten. Die Pizzen mundeten allen Kindern hervorragend und nur zögerlich wurde zur Kenntnis genommen, dass die gemeinsame Zeit miteinander für heute zu Ende ging.

Beim gemeinsamen Abschiedsfoto der deutschen und niederländischen Kinder waren sich die beteiligten Klassenlehrer Niels van Druten und Ralf Bökenbrink einig, dass der Austausch ein voller Erfolg war und auf jeden Fall im nächsten Jahr fortgesetzt werden sollte. Befragt nach ihrem Fazit als Schülerin strahlte beispielsweise Elisa Angrick über das ganze Gesicht: „Ich habe heute eine neue Freundin gefunden!“, was ihre niederländische Partnerin mit „Ja, ik ook!“ nachdrücklich bestätigte.

© Copyright 2017 by Nünning Realschule, Borken. Alle Rechte vorbehalten.